Kontakt

Besser informiert!

Mit unserer Stammkundeninfo

Kontakt
Schuhmann Heizung-Lüftung-Sanitär GmbH
Ziegelfeld 10
93351 Painten
Telefon: 09499 94296-0
E-Mail:
Suche
Navigation
News der Branche

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Musterobjekt Büro- und Verwaltungsgebäude

Foyer Großraumbüro Konferenzraum Küche Lounge Außenbereich WC Serverraum Technikraum Lueftungsraum Parkplatz

WC / WaschraumWeiter

Im Waschraum, der den WCs vorgelagert ist, können sich Mitarbeiter und Kunden die Hände waschen und vor wichtigen Besprechungen einen Blick in den Spiegel werfen.

Gerade in großen Büro- oder Verwaltungsgebäuden ist die Besuchsfrequenz hoch. Aus diesem Grund bieten sich berührungslose Armaturen mit Infrarot–Sensoren an. So können sich Keime nicht über die Armatur verbreiten. Während im öffentlichen Verwaltungsgebäude ein fest installierter Hygienespender vorhanden sein sollte, kann im Bürogebäude alternativ ein Fläschchen mit Hygiene-Spray stehen. Auch so kann die Ausbreitung von Erkältungskrankheiten unterbunden werden.

Setzen Sie bei fest installierten Accessoires wie Abfalleimer oder Papier- und Seifenspender ausschließlich auf Qualitätsware. Attribute wie Langlebig- und Robustheit sind hier ausschlaggebend. Für barrierefreie Bäder sollten die Waschtische unterfahrbar angebracht werden.

Um Wartezeiten auf warmes Wasser zu vermeiden, ist eine dezentrale Warmwasserbereitung nahe dem Waschtisch, durch Durchlauferhitzer mit Kleinspeicher, empfehlenswert. Durch kurze Leitungswege wird Energie und Wasser eingespart, die durch unnötig langes Laufenlassen des Wassers während der Wartezeit auf warm, verlorengehen würde. Auch die Zeit, die Angestellte im Bad benötigen, wird dadurch minimiert.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button