Kontakt

Besser informiert!

Mit unserer Stammkundeninfo

Kontakt
Schuhmann Heizung-Lüftung-Sanitär GmbH
Ziegelfeld 10
93351 Painten
Telefon: 09499 94296-0
E-Mail:
Suche
Navigation
News der Branche

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Laufen

SaphirKeramik 3.0 - SONAR

Laufen präsentiert die 3. Generation der SaphirKeramik. Mit Patricia Urquiola wagt sich eine international renommierte Designerin an das revolutionäre Material und entwirft für Laufen eine neue Kollektion mit Waschbecken und Badewannen – Sonar.

Der eingeschlagene Weg im Badezimmerdesign wird konsequent weiterverfolgt: Laufen kehrt mit neuer Energie und einer klaren Produktausrichtung auf die ISH zurück und präsentiert die 3. Generation der SaphirKeramik.

„The revolution goes on.“

2013 zeigte Laufen erstmals exklusiv in Frankfurt die SaphirKeramik, ein revolutionäres Hightech-Keramik-Material, eine beispiellose Leistung des Unternehmens, welche Resultat langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit war.

Die erste Produktgeneration, bei der der neue Werkstoff zum Einsatz kam, war die umfangreiche Kollektion Kartell by Laufen, die von Ludovica und Roberto Palomba entworfen wurde. Die Designer nutzten bei ihrem Entwurf die aussergewöhnlichen Eigenschaften von SaphirKeramik und erschufen so eine neue Designsprache.

Bald darauf beschäftigten sich Konstantin Grcic und Toan Nguyen mit SaphirKeramik. Sie wurden von Laufen gebeten, die gestalterischen Möglichkeiten des Materials auszuloten und erste Produkte zu entwerfen, die letztlich eine neue Formensprache verkörperten.

Laufen Sonar Laufen Sonar
Laufen Sonar Laufen Sonar

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Großansicht zu gelangen.

Die Entwicklung von SaphirKeramik ist aber noch lange nicht zu Ende: Laufen präsentiert an der ISH nun ein neues Projekt, bei dem es sich um die nunmehr dritte Generation von Produkten aus SaphirKeramik handelt, die noch kühner und innovativer ist.

Diesmal wurde Patricia Urquiola damit beauftragt, die einzigartigen Eigenschaften von SaphirKeramik auszuloten und neu zu interpretieren – die formalen und funktionalen Eigenschaften, aber auch die dekorativen Aspekte des Materials sollten in der neuen Generation nicht zu kurz kommen

Die Zusammenarbeit bei der Gestaltung des neuen Showrooms von Laufen in Madrid, der im letzten November eingeweiht wurde, offenbarte grosse Gemeinsamkeiten zwischen Laufen und der mehrfach ausgezeichneten Designerin und ein reger und vielschichtiger Ideenaustausch setzte ein.

Über die Architektur zum Produkt: Ihr Talent und ihre Kreativität gipfeln in einer Zusammenarbeit zur 3. Generation der SaphirKeramik, mit Sonar als Ergebnis – eine innovative und elegante Kollektion wandhängender Waschtische, Waschtisch-Schalen und Badewannen. Diese zeichnen sich aus durch glatte, durchgängige Aussenflächen, Waschtische und Badewanne bewahren ihre dünnen Wände, werden nun jedoch dreidimensional.

Kontrast, Balance und Eleganz: Mit Sonar gelingt es Patricia Urquiola, zwei scheinbar weit auseinanderliegende, starke Matrizes miteinander zu verschmelzen: die Stringenz einer expressiven, minimalistischen Architektur – die Ausdruck von Reinheit und formaler Einfachheit ist; und die Energie und Dynamik eines Naturphänomens – dem Klang von Schallwellen und ihrem Verhältnis zum Wasser.

Die strenge Geometrie akzentuiert die Form und optimiert den Wasserfluss: Die geneigte Fläche des Beckenbodens führt das Wasser sanft zu einem transversalen Einschnitt, der den Abfluss mit einer unaufgeregt eleganten Geste verbirgt.

„LAUFEN steht für mich für viele Dinge: für Innovation, die Auswahl und Erforschung der Materialien und für die Achtung des gestalterischen Grundsatzes, stets den höchsten Qualitätsansprüchen zu genügen.“ Patricia Urquiola



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button